Private Rentenversicherung absetzen

Private Rentenversicherung

Private Rentenversicherung im Überblick

Bei interessierten Versicherungsnehmern bestehen häufig nicht nur im Hinblick auf die Wahl der richtigen privaten Altersvorsorge Unsicherheiten. Gerade auch die steuerliche Behandlung der privaten Rentenversicherung ist oftmals unklar. So stellen sich viele Versicherungsnehmer die Frage, ob das steuerliche Absetzen der privaten Rentenversicherung möglich ist.

Hierbei muss zunächst unterschieden werden zwischen der privaten Altersvorsorge mit staatlichen Zuschüssen, wie der Riester- und Rürup-Rente einerseits, und der privaten Vorsorge in Gestalt einer Lebensversicherung. Denn sowohl die Riester- als auch die Rürup-Rente werden steuerlich bevorzugt behandelt. Bei den übrigen Formen ist die steuerliche Behandlung indes nicht unkompliziert.

Alterseinkünftegesetz

Eine entscheidende Rolle spielt dabei das 2005 erlassene Alterseinkünftegesetz. Vor dem Erlass des Alterseinkünftegesetzes waren Beiträge zu einer privaten Rentenversicherung als sogenannte Vorsorgeaufwendungen gem. § 10 des Einkommensteuergesetzes in voller Höhe absetzbar. Dies hat sich mit dem Alterseinkünftegesetz allerdings geändert. Beiträge zu einer privaten Rentenversicherung können nunmehr nicht mehr steuerlich abgesetzt werden.

Diese Möglichkeit besteht lediglich bei der Rürup-Rente, da der Gesetzgeber mit der Einführung des Alterseinkünftegesetzes eine Lenkungswirkung hin zu staatlich kontrollierten und geförderten Modellen beabsichtigte. Hieran hat sich auch nichts durch das am 1. Januar 2010 in Kraft getretene Bürgerentlastungsgesetz geändert. Absetzungsmöglichkeiten bestehen hiernach lediglich für Beiträge, die an die private oder gesetzlichen Kranken- und Pflegeversicherung, sodass die private Rentenversicherung durch die neue rechtliche Lage nicht berührt wird.

Absetzbarkeit

Rein im Hinblick auf die steuerliche Absetzbarkeit von Beiträgen scheint daher die Rürup-Rente vorteilhaft. Indes sollten interessierte Versicherungsnehmer die Möglichkeit der steuerlichen Absetzbarkeit von Beiträgen nicht überbewerten. So profitieren von der Rürup-Rente vor allem Selbstständige mit hohem Einkommen. Bei abhängigen Arbeitnehmern mit einem durchschnittlichen Einkommen ist die steuerliche Absetzbarkeit indes eher von untergeordneter Bedeutung, da hier die steuerliche Belastung ohnehin nicht sehr hoch ist. Daher sollte bei der Wahl der privaten Altersvorsorge die steuerliche Absetzbarkeit nicht in den Vordergrund gestellt werden, insbesondere da Steuersparmodelle meist nicht wirtschaftlich ertragreich sind.

Besteuerung im Detail

Erfahren Sie jetzt mehr zur Besteuerung von privaten Rentenversicherungen: www.private-rentenversicherung-ratgeber.de/steuer/